Zum Inhalt springen

Bundesinstitut für Sportwissenschaft

Geschäftsstelle

Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) hat die Aufgabe, Forschungsbedarf zu ermitteln und Forschungsvorhaben auf dem Gebiet des Sports (Ressortforschung) zu initiieren, zu fördern und zu koordinieren, die Forschungsergebnisse auszuwerten und den Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis in Zusammenarbeit mit dem Sport zielgruppenorientiert vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für die Bereiche Spitzensport einschließlich Nachwuchsförderung und Talentsuche, Sportgeräte, Dopinganalytik, Fragestellungen zur Sportentwicklung, die für die Bundesrepublik Deutschland als Ganzes von Bedeutung sind und durch ein Bundesland allein nicht wirksam gefördert werden können, und Dokumentation. 

Im Kontext des Netzwerks stellt das BISp einen starken Partner in der bundesweiten Dopingpräventionslandschaft dar und unterstützt die NADA-Prävention sowie konkret die jährliche Netzwerkveranstaltung personell, inhaltlich und finanziell.

 

Wer gehört der Institution an?

Um die Mitarbeiter dieser Institution sehen zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Kontaktperson

Marc Wonneberger

Bundesinstitut für Sportwissenschaft
Fachgebietsleiter Dopingbekämpfung
marc.wonneberger@­bisp.de