Zum Inhalt springen

Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität

Geschäftsstelle

Der RKB „Solidarität“ Deutschland 1896 e.V. (RKB) ist ein Sportverband mit den Schwerpunkten Rad-, Roll- und Motorsport, der Leistungs- und Breitensport fördert und darüber hinaus eine besondere Jugendarbeit leistet. Aus der Arbeitersportbewegung heraus entstanden, war der RKB in der Weimarer Republik der weltweit mitgliederstärkste Radsportverband. Dieser Tradition fühlt sich der RKB bis heute verpflichtet ohne sich dabei Neuem zu verschließen.

Als Verband mit besonderen Aufgaben ist der RKB Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund und damit Teil der bundesdeutschen Sportbewegung. Die 18 Verbände mit besonderen Aufgaben (VmbA) im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) repräsentieren eine Gruppe von Mitgliedern, die sich mit ihren unterschiedlichen Strukturen, Aufgabenfeldern und Größen zu einer Einheit ergänzen. Sie setzen sich für eine ganzheitliche und von Fairness geprägte Sportbewegung ein. Die VmbA vertreten rund 1,5 Mio. Mitglieder. 

Die Solidaritätsjugend Deutschlands (Kurz: Solijugend) ist die eigenständige Jugendorganisation. Sie ist Mitglied des Deutschen Bundesjugendrings und anerkannter Träger der Jugendhilfe.

Auf Basis der demokratischen und pluralistischen Werte der eigenen Verfassung engagiert sich der RKB und tritt für gegenseitigen Respekt, Toleranz und Fairness ein. Die in diesem Leitbild niedergelegten Grundsätze bilden die Grundlage der eigenen Verbandsarbeit. 

Kontaktperson

Theo Maurer

Nationale Anti Doping Agentur Deutschland
Projektleiter
theo.maurer@­nada.de